bkp - Produktpräsentation Filialgestaltung Architektur Geschäftsstellenkonzept der Zukunft .

Bank & Retail


Raiffeisenbank Mödling, HauptstelleModerner Neubau mit klassischen Proportionen



Das Stadtbild sowie das Bild der Hauptstraße sind durch eine lebendige und differenzierte Silhouette geprägt. Ausschlaggebend hierfür sind die vielen unterschiedlichen Gebäudehöhen und der Variantenreichtum der Fassaden: von klassisch bis modern in Material und in Form. Das neue Gebäude knüpft mit klassischen Proportionen an den Bestand an, übersetzt diesen jedoch in eine moderne Materialwahl. Vertikale Fensterflächen und Elemente aus Stahl und Naturstein bilden einen spannenden Kontrast. Großzügige Schaufenster im Erdgeschoss bringen die Werte Transparenz, Kundennähe und Offenheit zum Ausdruck. Im Inneren schaffen organische Freiformen lebendige Plätze und beruhigte Zonen und vermitteln eine „Feel-Home“ Stimmung. Drehbare Trennelemente weisen durch großformatige Bilder auf relevante Themen hin, rückseitig eingelassene Touchscreens geben interaktive Informationsmöglichkeiten. 

mehr|weniger

Das Gebäude gliedert sich in zwei Vollgeschossen an das bestehende Nachbargebäude an und wird im Erdgeschoss nutzungsbedingt verbunden. Ergänzt wird zudem ein gestaffeltes Geschoss im 2. Obergeschoss. Durch diese Maßnahme wird dem städtebaulichen Ansatz Folge geleistet und die Ecke Freihofgasse akzentuiert. Die Gestaltung der Fassade geht in vielen Elementen auf die innere Gestaltung ein – und umgekehrt! Ein ganzheitlicher gestalterischer Ansatz für das gesamte Gebäude verstärkt die Wirkung des gesamten Corporate Designs der Raiffeisen Regionalbank Mödling. In Abstimmung mit der Gestaltung geht eine Flexibilität der Bürostruktur einher. Somit kann jederzeit auf geänderte Anforderungen reagiert und die Räume neu aufgeteilt werden. Vertikale Elemente aus Stahl und Naturstein schaffen spannende Proportionen und dienen als Vorhang: Je nach dahinter angeordneter Nutzung öffnet sich dieser oder bleibt verschlossen. So bieten beispielsweise geschlossene Elemente im Bereich des Autosafes einen optimalen Sichtschutz. Die Bank wird über zwei Eingänge erschlossen. Der Haupteingang befindet sich an der Hauptstraße, ein weiterer Zugang ist über die Freihofgasse möglich und dient als Eingang für die Mitarbeiter und für Sonderveranstaltungen. Die Erschließung im Inneren des Gebäudes erfolgt über eine Treppe sowie den Aufzug im hinteren Teil des Gebäudes. Dieser Gebäudekern ersetzt die bislang bestehenden Treppen in das Untergeschoss. Parkmöglichkeiten bieten sich hinter dem Neubau an der Freihofgasse. Der Kunde betritt das Gebäude über eine großzügige Trommeltür und steht direkt mitten im Geschehen. Zur linken Seite befindet sich der offene Selbstbedienungsbereich mit angrenzender Fensterfläche zur Jugendbank. An die rechte Seite grenzt das Schaufenster des Reisebüros. Lebendige Freiformen schaffen Orientierung und gliedern das Innere des Gebäudes spannungsreich. Die diagonale Anordnung der Wände leitet den Kunden und schafft spannende Plätze, aber auch beruhigte Zonen. Die abgerundeten Ecken geben der gesamten Innenarchitektur eine gefällige Anmutung. Im vorderen Bereich des Gebäudes bildet sich einer der wichtigsten Plätze des Gebäudes aus: Auf einer großzügigen und zentralen Fläche finden drei Serviceelemente ihren Platz. Kunde und Mitarbeiter stehen im Gespräch auf gelben Teppichinseln. Dadurch grenzen sie sich vom Rest der Fläche ab, um eine diskrete Situation zu erzeugen. Von den Serviceplätzen aus hat man einen guten Überblick über alle zugehörigen Bereiche. Der Service, das Back-Office und die SB-Zone werden zu einer Einheit. Der gesamte Platz wird zusätzlich durch eine runde Deckenöffnung markiert, die eine freie Sicht ins 1.Obergeschoss bietet. Die dort positionierten Serviceplätze übernehmen neben den üblichen Tätigkeiten auch die Funktion der Information. Wir haben uns bewusst für diese Konzeption entschieden, da diese Plätze die optimale Stellung im Raumprogramm haben. Jeder einzelne Kunde hat direkten Zugriff auf einen persönlichen Ansprechpartner. Im Rücken des Servicebereiches gliedert sich ein architektonisches Element an, welches Altbau und Neubau miteinander verbindet. Während im alten Teil, etwas zurückgezogen, die Kasse untergebracht ist, befinden sich im Zentrum des Gebäudes drei offen gestaltete Präsentations- und Kommunikationsflächen. Entgegen der bislang vorherrschenden nüchternen Bankatmosphäre erzeugen wir an dieser Stelle eine Feel-Home Stimmung: legere Sofas, Stimmungslichter in warmen Tönen und Bücherregale mit allerlei Informationen laden zum Verweilen und Entdecken ein. Großflächige Bilder aus der aktuellen Werbelinie stehen im Vordergrund und weisen auf das dahinterliegende zugehörige Thema hin. Kunden werden auf emotionaler Ebene angesprochen. Die Bilder sind auf dreh- und verschiebbaren Elementen aufgebracht: während die eine Seite die Printform der Werbelinie darstellt, beinhaltet die andere Seite einen Screen, der diese Themen mulitmedial behandelt. Hier entsteht eine Kommunikations- und Informationsplattform, die flexibel und zeitnah neue Themen der Raiffeisenbank einbinden kann. Aktivität und Selbsterlebnis stehen im Vordergrund. Im hinteren Bereich des Erdgeschosses befindet sich eine weitere Insel. Sie gibt den Kindern Raum, um ihren persönlichen Platz in der Bank zu finden. An dieser Stelle ist das Aquarium spielerisch in den Raum integriert. In der übrigen Erdgeschossfläche sind die geforderten Büroräume untergebracht. Die Materialwahl ist von einem natürlichen und bodenständigen Gefüge geprägt. Hochwertige Materialien wie Stein und ein helles, freundliches Holz bestimmen den Raumeindruck. Die CI-Farbe Gelb der Raiffeisenbank wird als spannender Akzent im Raum eingesetzt. Im Besonderen ist dieser farbliche Bezug zur Marke Weg und Mittel, um Identifikation mit der Raiffeisen Regionalbank Mödling zu schaffen und die Marke ins Bewusstsein zu rücken. Besonders bei abstrakten Produkten (Vorsorge, Bausparen, etc.) ist es wichtig, ein emotionales und greifbares Erlebnis zu erzeugen: so entsteht ein Markenraum, der wiederum eine Verbindung zur Marke schafft. In den einzelnen Beratungszimmern wird die regionale Verbundenheit zwischen der RRB und der Stadt Mödling erlebbar: Raum hohe Motive bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten, wie der Husarentempel oder das Rathaus, schaffen Vertrauen und machen das Beratungsgespräch zu einem Erlebnis. Im 1.OG wird die architektonische Sprache des Erdgeschosses fortgesetzt. Neben dem Mitarbeiterbereich und den Büro- und Besprechungszimmern ist hier auch der Vorstandsbereich angesiedelt. Um diesem Bereich eine gewisse Eigenständigkeit zu gewähren, haben wir ihn in einiger Entfernung zum Treppenhaus platziert. So befinden sich die Büros der Führungsetage in bester Lage an der Hauptfassade: repräsentative Flächen, aus denen man den gesamten Eingang überblicken kann. Die Kantine, wie auch schon der Kinderbereich, farblich in Petrol gehalten. Das Staffelgeschoss zeichnet sich als Veranstaltungsebene aus. Hauptraum ist ein großer Veranstaltungssaal, der in zwei Bereiche teilbar ist. So können zur selben Zeit zwei Veranstaltungen stattfinden. Um den gesamten Bereich gesondert vermietbar zu gestalten, sind eine angrenzende WC- Anlage und ein Küchenbereich in die Ebene integriert. Als repräsentative Geste ist dem Saal ein Foyer mit Theke und Sitzbereich angegliedert. In entspannter Atmosphäre können Gäste empfangen werden und anregende Gespräche geführt werden. Ein weiteres Highlight schließt sich dieser Etage an: auf einer Dachterrasse können Kunden, Gäste und Mitarbeiter den weiten Blick über Mödling genießen. Durch die Vor- und Rücksprünge in der Fassade wird der begrünte Außenraum nach innen geholt. Der neue Markenraum der RBB Mödling schafft eine emotionale Beziehungsbasis zwischen der Bank und den Kunden sowie den zahlreichen Neukunden!

Status: Entwurf 2011

Leistungen: Architektur, Innenarchitektur

Größe: 2.400 qm

 

 


bkp - Architekt Office Design Bürodesign .
bkp - Corporate design Kompetenzzentrum Geschäftsstellenkonzept der Zukunft .

Kunde:

Raiffeisenbank Mödling
rrb-moedling.at

Ort:

Hauptstelle
Hauptstraße 27-29
2340 Mödling
Österreich

Kategorie:

Banken & Retail

Team:

Heiner Kolde
Ishan Attilgan
Astrid Driller
Holger Nothnagel

Rendering:

Christoph Wasserhoven, pixelbau.net

Teilen:


2017 bkp kolde kollegen GmbH - Innenarchitekt, Architekt   Impressum

bkp kolde kollegen auf F g p X