bkp - Messedesign Filialgestaltung Architektur Bank der Zukunft .

Office


RAG StiftungRaum für Industriekultur im Jetzt



Die RAG-Stiftung verantwortet den sozialverträglichen Ausstieg aus dem subventionierten Steinkohlebergbau. Sie finanziert die Ewigkeitsaufgaben des Steinkohlebergbaus und fördert Bildung, Wissenschaft und Kultur um positive Signale an Ruhr und Saar zu setzen. Die Hauptverwaltung befindet sich in einem sechsgeschossigen Gebäude des Architekten Egon Eiermann. Geradlinige Raumstrukturen mit langgestreckten Fluren kennzeichnen den Gebäudebestand. Die Verkehrsflächen wurden zu den Fassaden hin großzügig durch orangefarbene Winkel aufgebrochen und schaffen Licht, Transparenz sowie Raum für Kommunikation und Dialog. Warme Orangetöne kontrastieren mit den blau hinterleuchteten Glaswänden der Flure, die die Geschäftsfelder Chemie, Energie und Immobilien visualisieren. Die Bürobereiche, Gruppenbüros, Großraumbüros sowie die Vorstandsbereiche wurden neu organisiert und strukturiert. 

mehr|weniger

Der Gebäudebestand ist gekennzeichnet durch geradlinige Strukturen mit aneinandergereihten Einzel- und Doppelzimmern sowie langgestreckten Fluren. Das klassische Büro sollte verändert werden zu einem Ort der Kommunikation, zu einem ansprechenden und inspirierenden Umfeld. Aufgrund des Budgets mussten Decken und Teile der Trennwände erhalten bleiben, trotzdem sollten aber Haltung sowie die Geschäftsfelder des Unternehmens für Besucher und Mitarbeiter räumlich erlebbar werden. Durch eine klare und prägnante Gestaltung und gezielte Eingriffe an den richtigen Stellen konnten die Wünsche erfolgreich umgesetzt werden. Großflächige, orangefarbene Winkel bilden Inseln für Kommunikation und Dialog und vernetzen die unterschiedlichen Raumbereiche miteinander. Die innen liegenden Flure werden somit an die Außenfassade angebunden und in einem unregelmäßigen Rhythmus spannungsreich aufgebrochen. Die Öffnungen schaffen Licht und Transparenz, Tischplatten scheinen aus dem Boden zu wachsen und laden Mitarbeiter und Kunden zum Dialog ein. Blau leuchtende Glaswände leiten vom Aufzug in die Räumlichkeiten und visualisieren die Geschäftsfelder Chemie, Energie und Immobilien. Entlang der Flure sind die Teamräume, Sekretariat sowie der Vorstandsbereich angesiedelt. Am Ende des Gebäudeflügels öffnet sich der Raum über die gesamte Gebäudetiefe. Der hier geschaffene Open-Space Bereich bietet Flächen und Räume unterschiedlicher Qualität für vielfältige Arbeitsbereiche sowie flexible Strukturen, in denen kommuniziert und die Gruppierung sowie Gestaltung der Arbeitsplätze schnell und mit wenig Aufwand verändert werden kann. Abgehängte und mit Stoff bespannte Rahmen zonieren den Raum und schaffen Diskretion. Je nach Bedarf lassen sich hierdurch spielerisch vielfältige Raumsituationen darstellen. Zentraler Treffpunkt im Open-Space ist der gläserne Kubus für interne sowie externe Besprechungen. Auch hier ist gestalterische Idee des orangefarbenen Winkels aufgenommen. Die in weiß gehaltene Möblierung vermittelt Leichtigkeit und Flexibilität und ermöglicht es, verschiedene Szenarien vom Einzelarbeitsplatz bis hin zur Teambesprechung mit einfachen mitteln darzustellen. Der anthrazitfarbene Bodenbelag markiert die öffentlichen Bereiche, Verkehrsflächen sowie den Open-Space Bereich. Die orangefarbenen Winkel stehen für Begegnung, Dialog sowie Kreativität und kontrastieren mit dem blauen Licht der leuchtenden Glaswände in den Fluren.

Status: Fertigstellung 2008

Leistungen: Innenarchitektur

Größe: 1.000 qm


bkp - Architektur Workshop Architektur Kompetenzzentrum .
bkp - New Work Bankenarchitektur Corporate architecture .
bkp - Markenstrategie Corporate architecture Produktpräsentation .

Ort für Kommunikation

Kräftiges Orange erinnert an leuchtendes Feuer


bkp - Markenstrategie Generalplanung Geldinstitute Architektur .

Kunde:

RAG Stiftung
rag-stiftung.de

Ort:

Rüttenscheider Straße 1-3
45128 Essen

Kategorie:

Office

Team:

Heiner Kolde
Swantje Donath

Fotos:

photoprop, Wuppertal

Veröffentlichung:

TOP Magazin Ruhrstadt 12_2008

Teilen:


2017 bkp kolde kollegen GmbH - Innenarchitekt, Architekt   Impressum

bkp kolde kollegen auf F g p X