Arbeitswelten


BYK-Chemie GmbHUmnutzung einer alten Lagerhalle zu neuen Arbeitswelten



Im Rahmen einer umfassenden Revitalisierung hat bkp für die BYK-Chemie GmbH, einem Unternehmen der ALTANA Group, eine alte Lagerhalle zu modernen Arbeitswelten umgestaltet. Das ehemals leerstehende Industriegebäude beherbergt nun einen innovativen Multispace, der die Kommunikation, Interaktion und auch Rekreation der Mitarbeiter fördert.

Die BYK als Chemieunternehmen stellt chemische Zusatzstoffe her, die Produktoberflächen veredeln. Diese flüssigen Additive waren die Leitidee des bkp Gestaltungskonzeptes, das nicht nur die Innenarchitektur des Gebäudes, sondern auch den Außenbereich der neuen Campusanlage berücksichtigt. Das neue Corporate Design integriert die organische Form des BYK Logos, die Farben der Corporate Identity und die Produktpalette im Interieur der neuen Arbeitswelt. Fließende Formen, Strukturen und Ebenen, die sich überlagern, befinden sich auch draußen und vermitteln den Eindruck, dass der Außen- und Innenraum beinahe grenzenlos ineinander übergehen. Die für Industriehallen üblichen großen Fensterflächen gewähren einen uneingeschränkten Blick in den Campus und unterstützen das Gefühl, auch im Gebäudeinneren der umgebenden Natur ganz nah zu sein.

Die zweigeschossige Halle verfügt über eine große organische Öffnung im Eingangsbereich, die die Ebenen miteinander verbindet. Unterschiedliche Ausbuchtungen, Einschnitte und eingestellte Mikroarchitektur für Teeküchen, Besprechungsräume und Telefonboxen bieten vielfältige Kommunikationszonen für formellen und informellen Austausch. Die abgerundeten, fließenden Formen dieser Bereiche und der oberen Ebene gliedern das gesamte Gebäude und sind ein bewusster Gegensatz zu der geradlinigen Halle, die ihren charakteristischen Industrielook behalten hat. Stahlträger, Betondecken und Trapezbleche sind durch innovative Elemente einer modernen Arbeitswelt ergänzt worden. Neben Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen, Think Tanks und einer Bibliothek mit Wohnzimmerflair gibt es verschiedene „grüne Inseln“ als Orte für Rekreation. Mit Sofas und Loungesesseln ausgestattet und durch Vorhänge vom übrigen Multispace abtrennbar, lässt es sich hier mit Blick nach draußen entspannen.

mehr|weniger

Erholung und Regeneration sind auch Thema im Außenbereich. Freelatics Sportgeräte, Tischtennisplatten und eine Grillstelle bieten neue Möglichkeiten der Interaktion unter den Mitarbeitern und laden dazu ein, den Kopf frei zu bekommen oder gemeinsam die Mittagspausen zu verbringen. Auch Outdoor-Meetings sind im überdachten Besprechungsbereich möglich.

Beim Blick auf das Gebäude von außen wird auch hier das leitende Thema „Flüssigkeit“ visuell erlebbar. Auf seiner reflektierenden Fassade aus glänzendem Wellblech und den geschwungenen Ein- und Ausbuchtungen spiegelt sich die Campusumgebung wider und schafft so eine Verbindung zu den umliegenden Industriegebäuden

Mit einem neuen Corporate Design und einem durchdachten Architektur- und Innenarchitekturkonzept hat bkp eine alte Industriehalle für neue Arbeitswelten wieder nutzbar gemacht und den Startpunkt für den neuen BYK Campus gelegt.

Status: Fertigstellung Oktober 2019

Leistungen: Corporate Design, Innenarchitektur, Architektur, Change Management

Größe: 2560 qm



Relax!

 

Grüne Inseln kennzeichnen Bereiche für Entspannung und Rekreation.

 



Smalltalk mit Aussicht.

 

Kommunikationszonen laden zum informellen Austausch ein und bieten verschiedene Aussichtspunkte auf den neuen Campus.

 


Kunde:

BYK-Chemie GmbH

Ort:

Abelstraße 45
46483 Wesel

Kategorie:

Arbeitswelten

Team:

Eva Boss
Silke Voßkötter
Vanessa Busemann
Lars Rexforth

Fotos:

© Annika Feuss

Teilen:


2020 bkp GmbH - Innenarchitekt, Architekt   ImpressumDatenschutz

bkp GmbH auf F i p X