Bank + Retail


apoBank, Fililale BochumInteraktive Kommunikationsfiliale mit neuem Corporate Design



Die neue Filiale der apoBank Bochum präsentiert sich als Netzwerkzentrale mit einem multifunktionalen und interaktiven Arbeits- und Filialkonzept. Das Konzept ist neu gedacht, voller Innovationen und bringt Mitarbeiter und Kunden räumlich zusammen.

Dank des neu entwickelten Corporate Design der Filiale zeigt sie sich ich in den CI Farben und stellt dem Kunden ein überdimensionales Logo als Erlebnis Modul im Wartebereich zur Verfügung. Hier hat die digital-affine Kundschaft die Möglichkeit über eine VR Brille und eine Sound Dusche die apoBank auch virtuell zu erkunden. Diese zukunftsorientierte Interaktionsmöglichkeit setzt nicht nur einen Blickfang, sondern, in Kombination mit dem offenen und kommunikativen Ambiente, hilft dem Kunden sich besser zurecht zu finden und macht das volle Leistungsspektrum der apoBank auch außerhalb der Besprechungsräume erlebbar. Das Raumkonzept setzt auf abstrahierte Zellstrukturen, die die raumgliedernden Elemente bilden und eine neue Transparenz und Nähe zum Kunden erzeugen. Die Filiale zeigt sich im neuen Look mit einer rohen Decke und sichtbaren Technikelementen. Statt eines herkömmlichen Empfangs, findet der Kunde im Eingangsbereich einen Screen zur Navigation. Der offene Wartebereich als Herzstück der Filiale formt einen blauen Kern mit Sitzstufen von denen aus die Kunden einen offenen Blick in die Fläche und auf das überdimensionale apoBank „A“ haben. Im rückwärtigen Bereich des blauen Kerns befinden sich die Aufenthaltsräume der Mitarbeiter, die zu den Beratungsräumen hin mit interaktiven Screens ausgestattet sind und so die Interaktion von Mitarbeitern und Kunden fördern.

Die Arbeitsplätze passen sich dem offenen Raumkonzept an. Bei Bedarf oder für Veranstaltungen können sie jedoch durch einen Vorhang visuell und räumlich abgetrennt werden. Im vorderen Bereich der Bank finden sich sowohl offene, als auch geschlossene Besprechungsbereiche. Dadurch entsteht ein Umfeld für agile Zusammenarbeit, das sowohl diskrete Gespräche als auch einen offenen Austausch fördert. Dank der hölzernen Wandverkleidung verfügt der gesamte Arbeitsbereich über ausgezeichnete Akustik, sodass selbst bei Hochbetrieb konzentriertes Arbeiten gewährleistet werden kann. Auch die Beratungszimmer zeigen sich in neuer Optik und greifen abstrahierte Motive aus dem Gesundheitswesen auf.

Die neue open-mind Architektur der apoBank Filiale Bochum schafft einen Raum der Kunden und Berater zu einem Team werden lässt. Durch den mulitfunktionalen Raum und das modulare Konzept bietet die Filiale neben der eins-zu-eins Beratung auch Platz für Seminare und Netzwerktreffen.

Status: Fertigstellung 26.10.2018

Leistungen: Innenarchitektur, Masterdesign

Größe: 464 qm




Blaues Statement

In den neuen Mitarbeiterräumen dominiert die CI Farbe der apoBank





Mehr als nur ein optisches Highlight

Die Wandverkleidung aus Holz sorgt für eine optimale Akustik an den Arbeitsplätzen



Kunde:

apoBank Filiale Bochum

Ort:

apoBank Filiale Bochum
Stadionring 1
44791 Bochum

Kategorie:

Banken & Retail

Team:

Heiner Kolde
Eva Boss
Nadine Bauer
Kathrin Manert
Lars Rexforth

Fotos:

© Annika Feuss

Teilen: