New Work bei der NEW AG in Mönchengladbach fördert Interaktion und Innovation
Energie freisetzen

Mit interaktiven Zonen fördert das New Work-Konzept bei der NEW AG Austausch und Innovation

Zukunftsweisende Arbeitswelten für ganzheitlichen Erfolg
Headquarter NEW AG, Mönchengladbach

Die NEW AG gestaltet aktiv die Smart City von morgen mit – dazu benötigt das Unternehmen eine ebenso innovative wie smarte Arbeitswelt. So war Grundlage des Projekts, ein Umfeld zu gestalten, das auf Kreativität, Kommunikation und Effizienz ausgerichtet ist. Ergebnis ist eine moderne Arbeitsumgebung im kernsanierten Bestand, die Ideen und Innovationen antreibt.

Status: Fertigstellung Ende 2023
Leistungen: Architektur, Innenarchitektur, Change Mangement
Größe: 4.330 qm

Neue Arbeitskonzepte im Bestandsgebäude der NEW

Gebäude­sanierung als Grundlage für New Work

Damit das New Work im Bestandsbau von 1979 optimal funktionieren kann, wurde es zunächst von unseren Architekten umgebaut und räumlich neu konzipiert. Darunter fielen die Entkernung, Schadstoffsanierung und brandschutztechnische Ertüchtigung des Gebäudes. Zur Verbesserung der Energiebilanz und des Raumkomforts wurden zudem die Haustechnik erneuert und Fensterflächen saniert. Dabei wurde die Gebäudesanierung etagenweise bei gleichzeitiger Nutzung vorgenommen, um einen vorübergehenden Umzug der Verwaltung zu umgehen. 

Flexibles Mobiliar für flexibles Arbeiten

Innovation leben im New Work

Unsere Innenarchitekten haben anschließend im Sinne des vorangegangenen NEW-Projekts eine Arbeitsumgebung geschaffen, die den idealen Wissensaustausch ermöglicht. So laden neben den offen gestalteten Einzelarbeitsplätzen auch interaktive Flächen zu informellen Zusammenkünften ein, um den spontanen Austausch unter Kollegen zu fördern. Ein zentrales Storyboard ruft beispielsweise „unter freiem Himmel“ dazu auf, den Kopf freizukriegen und Gedanken fließen zu lassen.

Open Space schafft Austausch und Transparenz unter Kollegen

Multispace für optimales Arbeiten

Für andere Arbeitsmodi wurde die offene Arbeitswelt durch gezielt platzierte Kuben ergänzt: von Rückzugsmöglichkeiten für Fokus- und Projektarbeit bis hin zu reduzierten, mobilen Kuben in schwarz für Video-Calls und Austausch in kleinen Runden. Große Glasfronten schaffen eine Sichtverbindung zur Umgebung und sorgen für Offenheit und Transparenz im Unternehmen. Holzkuben integrieren zusätzlich Ausschnitte des NEW-Geschäftsgebiets und stellen eine visuelle Verbindung zum Kunden dar. Durch den Einsatz von verschiedenen Farb- und Materialkonzepten in den unterschiedlichen Bereichen wird die Funktion jedes Raumes im Hinblick auf Kommunikation und Kollaboration auf den ersten Blick erkennbar. 

Corporate Identity der NEW zeigt sich in der Raumgestaltung

Energie freisetzen

Besondere Bereiche wurden noch einmal farblich durch den Einsatz der CI-Farben abgehoben. Diese Zonen strahlen bereits durch ihre Farbgebung die Energie aus, die sie in ihren Nutzern freisetzen wollen. Gleichzeitig schafft multifunktionales und flexibles Mobiliar körperliche und gedankliche Bewegungsfreiräume. So laden die Smart Energy Labs zu interaktiver Projektarbeit ein und bieten dabei möglichst viel Spielraum für das Setting: ausziehbare Sitzelemente, klappbare Tische und faltbare Wände lassen die Räume an verschiedene Anforderungen anpassen. Auch die Keep Moving-Zonen bringen dank flexibler Sitz- und Stehgelegenheiten Dynamik in den Arbeitsalltag – die sich auch ganz einfach an den eigenen Schreibtisch ranholen lässt.

New Work schafft flexible Arbeitsräume
Multispace bietet flexible Arbeitsumgebungen
Büroplanung mit flexibler Ausstattung für flexibles Arbeiten
Meetingraum mit flexiblen Sitzmöglichkeiten

Auch mal durchatmen

Farblich daran angelehnt sind auch die Pausenbereiche – Teeküchen und Coffee Labs – die zu lockerem Austausch und bewusstem Innehalten aufrufen. Die Farbakzente der Küchen sind dabei für jede Etage individuell gestaltet, sodass auch hierüber Orientierung im Gebäude und Identifikation mit dem Unternehmen stattfinden können. 

New Work legt Wert auf Austausch unter Teamkollegen

Ganzheit­liches Konzept bringt ganzheit­lichen Erfolg

Während des Umbauprozesses wurden die Mitarbeitenden mit Workshops und Vorträgen in den Wandel vom Einzelbüro zum offenen Multispace einbezogen. Dieser Aspekt ist ein wichtiger Teil des ganzheitlichen Umbauprozesses, in dem Akzeptanz und Erfolg des New Work-Konzepts sichergestellt werden. Dank des so geschaffenen emotionalen Involvements in das Projekt, kann die neue Arbeitsumgebung ihr ganzes Potenzial entfalten: Sie ermöglicht transparenten Informationsaustausch, eine dynamische Zusammenarbeit und steigert letztendlich die Innovationsfähigkeit jedes Einzelnen und des Unternehmens insgesamt. Auch die individuellen Fähigkeiten der Mitarbeitenden können in einer flexiblen Umgebung optimal eingebracht werden – was mitarbeiterseitig zu mehr Zufriedenheit und Identifikation mit dem Unternehmen führt. Dies schafft nicht nur eine produktive Arbeitsatmosphäre, sondern etabliert eine Unternehmenskultur, in der alle Teammitglieder vereint für den gemeinsamen Erfolg arbeiten. Offenheit, Innovation und Motivation – das ist die Formel für eine nachhaltige Erfolgsgeschichte.

New Work für die NEW AG in Mönchengladbach

Kunde:
NEW AG

Ort:
Odenkirchener Straße 201
41236 Mönchengladbach

Kategorie:
Büroplanung

Team:
Eva Boss
Annika Köster
Silke Voßkötter
Lena Mangels

Fotos:
© Annika Feuss

Windrad

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter anmelden

Kontakt aufnehmen