Healing Architecture beginnt am Empfang der Euregio Kinder- und Jugendpsychiatrie Euregio Klinik
Innenarchitektur von bkp ausgezeichnet mit dem German Design Award
Natur als Vorbild
Die natürliche Gestaltung der Kinder- und Jugendpsychiatrie sorgt für einen freundlichen Empfang

Was ist Healing Architecture?

Die letzten Monate haben unser Leben in vielen Bereichen verändert. Themen, die vorher verschoben oder vernachlässigt wurden, sind nun in den Fokus gerückt. Eines dieser Themen ist unsere Gesundheit. Hierbei ist uns klar geworden, wie fragil sie ist und dass wir ihr oft zu wenig Beachtung schenken. Abläufe wurden auf die Probe gestellt. Fachkräfte wurden an ihr Limit gebracht. Räumliche Engpässe sind ins Auge gefallen. Zeit also, dass wir Gesundheit neu denken und Visionen für das Gesundheitswesen der Zukunft Wirklichkeit werden lassen.

Architektur und Innen­architektur als Erfolgs­faktor bei der Kranken­haus­planung

MVZ Planung und Gestaltung von bkp InnenArchitekten

Fachkräftemangel und Kundenbindung

Das Gesundheitswesen sieht sich schon länger verschiedenen Engpässen gegenübergestellt. Fachkräftemangel sowie junge Ärzte anzuziehen und zu binden sind Herausforderungen; dann noch trotz chronischen Zeitmangels Patienten zufriedenzustellen und ein gutes Renommee aufrechtzuerhalten, ist eine echt Kunst. Wie also können wir der Gesundheitskrise entkommen?

Krankenhausplanung unterstützt Personal und Patienten

Ein Aspekt, der bei diesen Herausforderungen helfen kann und doch so oft übersehen wird, ist die räumliche Krankenhausplanung: Gesunde Räume sorgen für hohe Aufenthaltsqualität und Wohlbefinden bei Patienten, vereinfachen Arbeitsprozesse und eliminieren Stressoren für Fachkräfte. Und ganz nebenbei sorgt eine attraktive Innenarchitektur dafür, dass sich Mitarbeitende wie Patienten mit der jeweiligen Gesundheitseinrichtung identifizieren können und gerne in die Klinik, Praxis oder das MVZ kommen.

Letztendlich unterstützt eine durchdachte Krankenhaus-Architektur und -Innenarchitektur damit die Effizienz der Gesundheitseinrichtung: Sie vereinfacht Arbeitsabläufe und verhilft zu zeitlichen Kapazitäten. Sie optimiert Flächen und reduziert durch Ineffizienz entstehende Kosten. Sie bindet Patienten und trägt zu guten Bewertungen und Nachfrage bei.

Healing Architecture fördert Gesundheit

Klinikplanung von bkp: Healing Architecture für Kinder in der Euregio Klinik

Krankenhausarchitektur hat Einfluss auf Patienten

Doch Krankenhausarchitektur kann noch mehr: Sie nimmt eine wichtige Rolle bei der Genesung ein und kann sogar eine heilende Wirkung haben. Ein spannender Faktor, der durch den Begriff „Healing Architecture“, heilende Architektur, beschrieben wird.

Prof. Dr. Tanja C. Vollmer untersuchte dazu in einer Studie, wie sich die Umgebung von Krankenhäusern auf Krebskranke auswirkt. Dafür begleitete die Expertin 500 Patienten bei ihren Krankenhausaufenthalten und befragt sie nach ihrer Wahrnehmung und ihrem Stressempfinden. Das Ergebnis: Kranke nehmen beispielsweise optische Reize und Design anders wahr als gesunde Menschen. Eine triste Umgebung, wenig Tageslicht oder enge Räume werden hier zu Stressoren, die zu einer ohnehin schwierigen Gemütslage hinzukommen.

Effekte positiv nutzen

Das bedeutet umgekehrt aber auch: Architektur kann einen positiven Einfluss haben und gar heilend sein, wenn sie konsequent bei der Klinikplanung und Praxisgestaltung als Healing Architecture mitgedacht wird. Warme Farben, natürliche Materialien, die Qualität des Lichtes, die Akustik des Raumes: Sie alle haben eine nachgewiesene gesundheitsfördernde Wirkung.

Farbwelten der Euregio Klinik bringen Ruhe in die Therapie: ein Healing Architecture Ansatz von bkp
Einfach abtauchen
Entspannung in farblich ruhiger Umgebung der Kinder- und Jugendpsychiatrie Euregio Klinik

Heilende Architektur hat Patienten im Blick

Healing Architecture im Jugend-Therapieraum der Euregio Klinik

Healing Architecture richtet sich an Patienten aus

Das Wohlbefinden und die Wahrnehmung im Raum sind bei Kranken sensibler. Reizempfinden sowie das Bedürfnis nach Geborgenheit und Rückzug sind erhöht. Die Raumgestaltung muss also bei der Krankenhausplanung auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet werden. Das beinhaltet beispielsweise Wünsche nach Platz für Begleitpersonen, Aufenthaltsmöglichkeiten im Grünen aber auch Ruhe- und Rückzugsbereiche an besonders schlechten Tagen.

Bei der Euregio Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie wurde das in aller Konsequenz umgesetzt: Um den Bedürfnissen nach Bewegung, aber auch Geborgenheit der Kinder Rechnung zu tragen, wurden die Behandlungszimmer im Naturthema beispielsweise mit Baumhäusern oder Bauwagen ausgestattet. Ein Konzept, das funktioniert: Die Kinder sind enthemmter und fühlen sich sicherer bei der Therapie. Schnellere Erfolge werden erzielt.

Healing Architecture wird zum Standard

Klar ist: Eine patientenorientierte Versorgung darf kein Luxus, sondern muss als Healing Architecture Standard sein. Das hilft letztendlich nicht nur den Patienten auf dem Weg der schnellen Genesung, sondern auch der Klinik in ihrer Effizienz. Nur so kann sich das Gesundheitswesen insgesamt erholen und die Zukunft von Gesundheitseinrichtungen erfolgsversprechend entwickeln.

Gesunde Räume binden Fachkräfte

Healing Architecture unterstützt Mitarbeiter und reduziert Stress

Healing Architecture unterstützt Personal durch Entschleunigung

Das Bedürfnis derer zu berücksichtigen, die sich in den Krankenhäusern, Kliniken und MVZs aufhalten, betrifft jedoch nicht nur die Patienten: Krankenhausplanung neu zu denken und Innenarchitektur sowie Architektur als Faktoren zu berücksichtigen, spielt auch für die Bindung von Fachpersonal eine Rolle. Heilende Architektur bezieht sich in dem Fall auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz und stressreduzierende Momente.

Erreicht wird das zum Beispiel durch akustisch wirksame Elemente, die auditiven Stress reduzieren, oder eine klarere Zonierung verschiedener Nutzungsbereiche. So sollte beispielsweise ein Pausenraum ein Ort der Ruhe und Entspannung sein, der die permanente Ansprechbarkeit reduziert. Denn nur wenn das Fachpersonal die Möglichkeit bekommt, die hohe Arbeitsbelastung auszugleichen, kann es langfristig zufrieden bei der Arbeit sein und gebunden werden.

Healing Architecture steigert positive Wahrnehmung

Und zufriedene Mitarbeiter sind wichtig: Denn Fachkräfte, die tagtäglich direkt am Patienten arbeiten, prägen den Eindruck der Gesundheitseinrichtung. Sie tragen dazu bei, dass ein Aufenthalt als positiv empfunden und weiterempfohlen wird. Das hat wiederum einen direkten wirtschaftlichen Einfluss. Und so ist es Kliniken wie Praxen daran gelegen, gutes Fachpersonal zu finden, das als positives Aushängeschild funktioniert. Diese anzuziehen und zu halten, ihnen Raum zu geben, ihr volles Potential zu entfalten, und ihre Zufriedenheit zu stärken ist eine Aufgabe, bei der Healing Architecture unterstützt.

Windrad

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Newsletter anmelden

Kontakt aufnehmen